Wappen von Amöneburg
Wenigenburg / Amöneburg - Hessen
Historie


Im 12.Jh. wurde die Wenigenburg als Vorburg der Amöneburg errichet.

1248/67 wurde die Wenigenburg urkundlich als "parvus castrum" gleich "kleine Burg" erwähnt. Demnach ist sie in der Hand mainzischer Burgmannen, 1267 der v. Nordeck..

1273 wurde die Burg von Ldgf. Heinrich I. v. Hessen erobert und bis 1278 besetzt.

1347-1463 an die Schencken v. Schweinsberg verpfändet, blieb sie aber mit Mainzer Burgmannen besetzt.

Dann 1463-69 im Besitz der v. Schlitz, genannt Görtz.

1491 war die Burg bereits verfallen und unbewohnt.

1966-70/1985 Freilegung und Rekonstruktion der Anlage.


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück